Das Tal der Munitionsfabrik

Einst bestand fast das ganze Tal aus einer Munitionsfabrik, die mit doppeltem Stacheldraht gegen unerwünschte Eindringlinge gesichert war. Diese Zeit ist inzwischen circa ein Jahrhundert her, es war die Zeit des ersten Weltkrieges. Gefertigt wurden hier Munitions- und Explosivstoffe. Der obere Teil des Werkes ist seit den 1970igern durch den künstlichen Erdwall einer Autobahn verschüttet und der untere Teil wurde teils als Mietgaragen verpachtet. Jedoch finden sich auch heute noch überall Überreste und verfallene Gebäude im Tal und umliegenden Wald.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.