Die Sterneklinik mit Hotel

Unscheinbar am Straßenrand, versteckt hinter einem rostigen, spaltbreit offenen Tor und einer zugewucherten Zufahrt liegt diese ehemalige Privatklinik. Diese wurde geschlossen, nachdem dem Betreiber und Behandeltem Arzt zum zweiten Mal ein Patient durch Ärztefehler unter dem Messer gestorben ist. Die Zulassung als Kassenarzt hatte er bereits Jahrzehnte vorher durch Abrechnungsbetrug und diverse Meinungsverschiedenheiten über „Behördenwillkür“ verloren. Kurze Zeit vor dem zweiten Todesfall, verlor er zudem seine Zulassung als Arzt in Deutschland überhaupt praktizieren zu dürfen. Zu viele Fehler und Pannen bei Eingriffen lautete damals die Begründung. Nach 3 jähriger Haftstrafe ist er heute in Belgien tätig. An die traurige Vergangenheit erinnern heute nur noch Aktenberge, Implantate und seit Jahren abgelaufene Medikamente.