Stützpunkt Romeo

Dieser ehemalige Stützpunkt befindet sich in einem kleinen Wald und war bis kurz nach der Jahrtausendwende an eine Pipeline zur militärischen und später auch zivilen Versorgung angeschlossen. Versuche das 2,63 Quadratkilometer große Grundstück zu verkaufen scheiterten immer wieder. Schlussendlich fiel das Gelände an die anliegende Stadt und ist seitdem sich selbst überlassen. Heute, mehr als 15 Jahre nachdem die letzten Soldaten das Gelände verlassen haben holt sich die Natur Stück für Stück ihr Eigentum zurück. Treppen und Wege sind inzwischen zugewuchert und manche Eingangstüre ist durch neu gewachsene Bäume auf unbestimmte Zeit verschlossen. Aufgrund des für dieses stolzen Alters praktisch nicht vorhandenen Vandalismus und auch in den umliegenden Dörfern sehr geringen Bekanntheitsgrad werden wir keine weiteren Informationen außer Bildern veröffentlichen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.